Previous CareerTalks

This page gives you an overview of the past GRADE CareerTalks


Der Weg aus dem Labor in die Stadt - Dr. Stephanie Dinkelacker - Referentin für Digitale Transformation

Dinkelaker  stephanie dr

06. Februar | 17 Uhr | Online

Dr. Stephanie Dinkelaker hat an der Goethe-Universität Biochemie studiert und wurde 2007 promoviert. Nach einer intensiven Forschungstätigkeit im Labor während der Doktorarbeit orientierte sie sich danach Richtung Hochschulverwaltung und Projektmanagement.

Es folgten Stationen in verschiedenen Abteilungen der Goethe-Universität, oft mit Digitalisierungsbezug. So war sie u.a. als Referentin der Vizepräsidentin zuständig für Studium und Lehre tätig.

Von 2018 bis 2020 qualifizierte sie sich berufsbegleitend durch ein Teilzeitstudium im MBA-Programm der Goethe Business School in Digital Transformation Management.

2022 wechselte sie zur Stadt Frankfurt und arbeitet seitdem als Referentin für Digitale Transformation direkt für die zuständige Stadträtin an der Schnittstelle zwischen Politik und Verwaltung.

Wenn eine Karriere in der öffentlichen Verwaltung interessiert, der ist in der Session genau richtig, alle Fachrichtungen sind willkommen.

Bitte melden Sie sich über den untenstehenden Link an.


Karrieregespräche mit Dr. David Bausch – Commerzbank

31.01.2024 | 14:30 | online

Dr. David Bausch ist Spezialist und stellv. Abteilungsdirektor für Change- und Transformationsmanagement in der Commerzbank. Der an der Universität Koblenz-Landau promovierte Wirtschafts- und Sozialwissenschaftler forscht seit vielen Jahren zu digitalem Stress und dessen Auswirkungen auf Organisationen und Mitarbeitende. Er ist einer der wenigen praxisorientierten Experten im deutschsprachigen Raum. Dazu hat er die Beratung Digi2place gegründet, die sich auf die Schwerpunkte „Digitaler Stress“ und die „Zukunft der Arbeitswelt“ spezialisiert hat und ist dazu Experte des Münchner Leadership Instituts und in der Initiative der Coaching Lions. Sein zweiten Buch „Digitaler Stress: Schattenseite der neuen Arbeitswelt“, wird voraussichtlich im April 2024 im Haufe Verlag veröffentlicht. Darüber hinaus lehrt Dr. David Bausch Change-Management in verschiedenen Masterstudiengängen an der Hochschule Mainz. Abseits seiner beruflichen Tätigkeiten ist er in der gemeinnützigen Initiative „Aufsteiger“ als Mentor für junge Menschen engagiert. Und engagiert sich als Ambassador für die Sensibilisierung der Arbeitswelt 4.0.


GRADE Career Talk: "Hello Doctor - Daily live of a Medical Science Liaison" - Dr. Claus Schuh (GSK, Switzerland)

Centre biomed firstzeichenfla %c3%aache 3 s

10. January 2024 | 16:30 | online

After studying life sciences and finishing a PhD most of us face the reality of “What the heck do I do now?”. Career fairs and PhD programs provide more and more ideas what to do next but often it is not clear what industry jobs really are about.

Medical Affairs is rather young function in pharmaceutical companies and is still developing and shaping. In short Medical Affairs provides the non-sales connection to Health Care Professionals (HCPs), Patient Organizations and the connection to Clinical Research, but also provides medical expertise inside the company to other functions. In this career talk I would like to give you an idea what Medical Affairs jobs there are in the pharmaceutical industry, how a normal week is looking like for office based and field based roles, how I came to Medical Affairs and what skills are helpful to get you there.

Since Medical Affairs is an integrative function in most pharma companies, I can also provide you some side views on what my colleagues in e.g. Marketing & Sales, Compliance, Market Access and Regulatory Affairs are doing if you are interested in these functions.

Dr. Claus Schuh studied Biology at the Technical University of Kaiserslautern in Germany before doing his PhD on “Prostanoids in central and peripheral pain processing” at Gerd Geisslinger‘s Institute of Clinical Pharmacology of the University Hospital Frankfurt in the group of Klaus Scholich. Afterwards, he worked six years as a Postdoc at the Institute of Anatomy of the University of Zurich (UZH) establishing and developing in vivo renal Multiphoton Imaging in the mouse. After a short project as coordinator for clinical studies at the University Hospital Zurich he joined Sandoz/Novartis Switzerland as Medical Scientific Liaison/ Medical Advisor in July 2020. In 2023 he joined GSK in Switzerland as field based MSL.


Auf verschlungenen Wegen: Von der Friedens- und Konfliktforscherin zur Leitung Ressort Digitale Transformation

Stefanie herr  c  vrnt media

27.11.2023 | 16-17:30 Uhr

Dr. Stefanie Herr promovierte 2014 am Excellenzcluster „Normative Ordnungen“. In ihrer Doktorarbeit erforschte sie das Verhalten nichtstaatlicher Gewaltakteure am Beispiel der LTTE in Sri Lanka sowie der SPLM/A im Südsudan. Trotz Anschlussstelle als Post-Doc in einem Drittmittelprojekt entschied sie sich 2015 für den Weg raus aus der Wissenschaft. Sieben Jahre lang betreute sie beim Kinderhilfswerk World Vision politische Kampagnen und baute das Digitalmarketing aus. 2021 stand ein erneuter Wechsel an: Seitdem leitet sie im Börsenverein des Deutschen Buchhandels, dem Dachverband der Buchbranche, das Ressort digitale Transformation. Zu Ihren Aufgaben zählen u.a. die strategische Weiterentwicklung digitaler Bereiche des Verbandes, wie beispielsweise der Aufbau eines digitalen Wissens-Hubs und die Betreuung der Interessengruppe (IG) Digital.
 
Welche Kompetenzen erwerben wir neben der Promotion, die uns auch für Jobs außerhalb der Wissenschaft helfen? Welche Argumente sprechen für einen Weg raus aus der Wissenschaft? Wie gelingt der Spagat zwischen Job und Familie? All das können wir gemeinsam diskutieren.

Dr. Samantha Ruppel – IDOS, a leading research institution and think tank for global sustainable development!

Grade logo standard l

07.11.2023 | 4:00 pm | online

Dr. Samantha Ruppel studied Political Science, Cultural Anthropology, Ethnography as well as International Studies – Peace and conflict research in Frankfurt. After her studies she worked for different organizations in the area of international long and short term youth services and youth exchange as well as in educational projects on migration. Afterwards she came back to Goethe University as a researcher and lecturer in the department of International Institutions and Peace Processes. Here she alo worked on her PhD with the topic: Locally based civil conflict transformation between partnership and power imbalance. After finalizing her PhD she started working at the Peace Research Institute Frankfurt as a Researcher in the Project Coercion in Peacebuilding. Today Samantha Ruppel is working as the Head of the Shaping Futures: African-European Network on Development and Sustainability at the German Institute of Development and Sustainability in Bonn. Here she is responsible for programme that includes an Academy/Training as well as an network that serves as a dialogue and training programme targeted at early to mid-career professionals from participating African and European countries. It aims to empower future leaders on both continents by bringing together like- minded peers to reflect on their roles in their respective communities and institutions and develop strategies on how they can induce or support change processes for a transformation to sustainability in the present and future contexts. She is also the co-founder of FEIN - Feminist-Intersectional Research and Consulting. She will present on the 9th of November and will speak about questions regarding PhD positions at research institutions as well as universities and career developments in Germany after a PhD. 


Dr. Stefanie Schwerdtfeger - nachhaltige urbane Mobilität in Hessen!

Guf 15 09 grade centres konzept sustain rz1 xs

23.10.2023 | 16 Uhr | online

Dr. Stefanie Schwerdtfeger hat in Göttingen und Frankfurt am Main Geographie studiert. Nach ihrem Masterabschluss hat sie eine Promotion in der humangeographischen Mobilitätsforschung am Lehrstuhl von Prof. Dr. Martin Lanzendorf an der Goethe-Universität begonnen.

Nach der Promotion hat Stefanie als Postdoktorandin gearbeitet und sich der transdisziplinären Forschung gewidmet. In dieser Zeit hat sie verschiedene Reallabor-Projekte geleitet, an denen neben Wissenschaft auch Planungspraxis und Kommunalverwaltung beteiligt waren. Seit März 2021 leitet Stefanie Schwerdtfeger das Themenfeld Mobilität bei der Hessen Trade & Invest GmbH sowie das dort angesiedelte Fachzentrum „Nachhaltige Mobilitätsplanung Hessen – für Kreis und Kommune“.

Stefanie Schwerdtfeger wird darüber sprechen, wie sie den Wechsel von der Wissenschaft in die Praxis erlebt hat und welche Erfahrungen sie in ihrer neuen Tätigkeit zwischen Umsetzungspraxis und Verkehrspolitik auf kommunaler, Landes-, Bundes- und EU-Ebene sammeln konnte. Wer sich für einen Wechsel von der Wissenschaft in einen politiknahen Berufszweig interessiert – egal aus welchem Fachbereich, wird in dem Gespräch eine Ansprechpartnerin für alle Fragen rund um das Thema finden.

www.htai.de / www.mobilitaetsplanung-hessen.de


Dr. Aljoscha Kreß, HLNUG, Fachzentrum Klimawandel und Anpassung

Guf 15 09 grade centres konzept sustain rz1 xs

17.10.2023 | 16:00

Dr. Aljoscha Kreß hat Biologie an der in Goethe Uni Frankfurt und TU-Dresden studiert und in Kooperation mit dem Senckenberg Biodiversität und Klima Forschungszentrum (BiK-F) und der Abteilung Aquatische Ökotoxikologie im Arbeitskreis von Prof. Oehlmann über die Asiatische Tigermücke promoviert. Nebenbei hat er Science Slams zu seinem Promotionsthema gehalten und so viel Erfahrung in der Wissenschaftskommunikation gesammelt. Nach der Promotion war er für ein knappes Jahr PostDoc an der UniKlinik Frankfurt und fing dann beim Hessischen Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie im Fachzentrum Klimawandel und Anpassung an und ist dort seit nunmehr 5 Jahren im Bereich Wissenskommunikation tätig. Er arbeitet projektbasiert in einem sehr diversen 18-köpfigen Team, um die Auswirkungen des Klimawandels und notwendige Anpassungsmaßnahmen in Hessen bekannt zu mache und unterstützt die Umsetzung. Seine Schwerpunkte sind dabei die menschliche Gesundheit und Krisenvorbereitung. Hierfür führt er Stabsrahmenübungen mit den Regierungspräsidien durch, um Extremwetterszenarien mit den Verwaltungsstäben und Betreibern Kritischer Infrastrukturen zu üben.  


GRADE Online-Karrieregespräch: Karriereweg HAW-Professur

Grade logo standard l

21. September 2023 | 12:30 Uhr | Veranstaltung im Rahmen der Postdoc Appreciation Week

Die Professur an einer Hochschule für Angewandte Wissenschaften bietet viele Vorteile: Flexibilität und Freiheit in Forschung und Lehre, Arbeit in kleinen Lerngruppen, die Möglichkeit, die Lebensläufe von Studierenden und den gesellschaftlichen Wissenstransfer mit zu prägen, sowie die Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Doch wie wird man eigentlich Professor/-in an einer HAW?

Was sind die Voraussetzungen und wo kann man die notwendigen Qualifikationen erwerben?

Diese und andere Fragen möchten wir in unserem Online-Karrieregespräch zum Thema  „Karriereweg HAW-Professur“ am 21.September 2023 klären. Das Gespräch findet im Rahmen der Postdoc Appreciation Week Germany statt.

Gemeinsam mit Dr. Tobias John,  Franziska  Hedrich und Ann-Kristina Gleim (Moderation und Einführung ins Thema) werden wir mit  Prof. Dr. Simone Gramsch (Mathematik in den Ingenieurwissenschaften)  & Prof. Dipl.-Ing. Jean Heemskerk (Baukonstruktion, Entwerfen und Technischen Ausbau ) von der Frankfurt University of Applied Sciences zeigen, wie vielfältig die Wege zu einer HAW-Professur sind und warum es sich lohnt, diesen Schritt zu wagen.

Die Veranstaltung wird vom Projekt PROFfm durchgeführt, das im Rahmen des Bund-Länder-Programms „FH-Personal“ gefördert wird


Dr. Sarah Oelsner: Managing partner at Scitaris, a pharma and biotech R&D consulting

Centre biomed firstzeichenfla %c3%aache 3 s

21. September 2023 | English | Online | a Career Talk by GRADE BioMed FIRST

More Information about Dr. Sarah Oelsner (Scitaris):

Sarah started her career with studying Pharmacy at the University of Heidelberg, and Molecular Genetics in Zaragoza, Spain. As she has always been curious to understand the biopharma industry from different perspectives, she worked for several years as a hospital and community pharmacist and later moved on to join the department of Immunology & Respiratory Diseases at the Novartis Institutes of Biomedical Research (NIBR), Basel. Driven by her passion for translational research, Sarah dedicated her PhD to Immuno-Oncology where she developed various novel chimeric antigen receptor (CAR)-modified lymphocytes in the group of Prof. Winfried Wels at the Georg-Speyer-Haus in Frankfurt.

She then moved into strategy consulting for several years, which made her notice the often limited science-driven decision-making in the biotech/pharma industry. This led Sarah and 2 other colleagues to found Scitaris in April 2019 – a boutique R&D life science strategy consultancy based in Berlin & Boston. The unifying conviction at Scitaris is that in the complex world of biopharma R&D, deep scientific and clinical understanding drive all viable business strategies and are crucial to successfully bring value to patients, drug developers and society.

Scitaris today has grown to a team of 25 international PhD scientists supporting biopharma companies in the US and Europe from answering focused strategic and technical questions around single assets to full-blown portfolio management and corporate strategy. Sarah will provide an overview of the range of projects Scitaris is working on and what expects you when moving from academia to aconsulting career.

-----------------------

Offen für Interessierte aller Fachbereiche!

As this Career Talk is part of the national Postdoc Appreciation Week (PAW) 2023, there is no registration necessary.

Meeting-ID: 650 0773 3732

Kenncode: 763379


Online Karrieregespräch bei GRADE: Von der Biologie zum Coaching - Dr. Martina Rost

26. Juli 2023 | 16 Uhr | online

Herzlich laden wirH Sie zum GRADE Online Karrieregespräch am Mittwoch 26. Juli  um 16 Uhr zum Thema: Von der Biologie zum Coaching mit Dr. Martina Rost ein.

Dr. Martina Rost hat Biologie in Marburg studiert und nach ihrer Promotion in der Medizinischen Mikrobiologie der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, den Weg in die medizinische Industrie eingeschlagen. Es folgten einige intensive Jahre als Applikationsspezialistin, Fachtrainerin und später auch als Teamleiterin im Kundensupport eines globalen Diagnostikunternehmens. Nach einer Phase der Umbrüche und beruflichen Neuorientierung in 2016 ist sie nun seit 6 Jahren freiberuflich als professioneller Coach and Trainerin für Stressmanagement tätig und arbeitet mit Fach- und Führungskräfte an persönlichen und professionellen Fragestellungen und Zielen.

Martina Rost wird über die verschiedenen Etappen ihrer beruflichen Entwicklung von der Promotion bis in die Solo-Selbständigkeit sprechen und dabei die Chancen und auch Herausforderungen auf dem Weg genauer beleuchten. Sie wird persönliche Einblicke zum Umgang mit großen Entscheidungen, mit Veränderung und auch mit Unsicherheit und Burnout geben und zeigen, welche Rolle z.B. die innere Überzeugung und Begeisterung, das Umfeld und der eigene Mut spielen.


Dr. Lisa Zimmermann – Science Communication Officer at Food Packaging Forum Foundation

Guf 15 09 grade centres konzept sustain rz1 xs

12. July 2023 | 16:00 | online


Dr. Mirko Roth, Lektor beim Kohlhammer-Verlag

Grade logo standard l

23. Juni 2023 | 16 Uhr | online

Raus aus dem Flaschenhals – eine Alternative wird zum Traumjob. Wie der Flaschenhals überwunden wurde und wie eine Anstellung als Lektor beim Kohlhammer-Verlag von der Alternative zum Traumjob wurde, wird Dr. Mirko Roth am 23. Juni 2023 um 16 Uhr im Rahmen eines GRADE Online-Karrieregesprächs erzählen.

Bereits jetzt sagt er dazu:

Nach dem Studium der Orientalistik und Religionswissenschaft in Frankfurt wurde ich in Marburg mit einer religionsgeschichtlichen Arbeit promoviert: studentische Hilfskraft, wissenschaftliche Hilfskraft, Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Akademischer Rat, Prof…. Nee! Die Habil nicht fertig, das Portfolio nicht professorabel, vier W1-Optionen scheitern.

Dann kam eine WhatsApp-Nachricht und vier Wochen später hatte ich einen Arbeitsvertrag mit dem Kohlhammer-Verlag geschlossen. Dort darf ich nun Geburtshelfer für wissenschaftliche Bücher sein – ein komplexer Prozess mit verschiedenen Tätigkeitsfeldern. Gerne berichte ich über meine guten wie schlechten Entscheidungen in der Akademie sowie über meine Nebentätigkeiten, die mich in den Verlag geführt haben.“

 

Wir hoffen Sie sind neugierig geworden und freuen uns auf Ihre Anmeldung unter dem u.g. Link.


Exploring paths outside academia & which skills are good to have

Guf 15 09 grade centres konzept sustain rz1 xs

06.Juni 2023 | 16:00 | online

Dr. Arildo Dias is an ecologist and current Biodiversity Team Lead at the startup Single.Earth. I studied Biology and hold a Ph.D. in Plant Biology at Campinas State University (Brazil). My main research experience is at the interface of biodiversity and ecosystem services monitoring focused on the conservation and sustainable use of natural resources. I have had the opportunity to work as a lecturer and postdoc researcher in different institutions in Brazil and the Netherlands.

For family reasons, I have to move to Germany, and throughout three years, including the Covid pandemic in between, I found it quite difficult to get a job in academia. After so many rejections for postdoc positions, I decided to explore a path outside of academia. In this talk, I will provide a mix of information about my career path and also share insights into key skills (e.g., problem-solving, and project management) that we normally don’t pay attention to developing in large part because publication-driven science dominates academia, but that are general and essential skills for the job market outside academia.


Leitung Herstellung & Senior Projektmanagement: Dr. Anna Graef

Centre biomed firstzeichenfla %c3%aache 3 s

30. Mai 2023 | 16:30 Uhr | online

Das Biologie-Grundstudium absolvierte Dr. Anna Graef in Gießen, dann zog es sie fürs weitere Studium in Zellbiologie und Physiologie nach Frankfurt, mit anschließender Promotion in molekularer Endokrinologie an der Uniklinik Frankfurt. 2018 setzte sie einen Kurs als Life Science Management- und QM-Berater drauf und begann 2019 bei einer CRO für Medizinprodukte als Projektmanagerin in Lörrach im Grenzgebiet zu Basel. 1 Jahr später erfolgte der Wechsel zu einem deutsch/schweizer Clinical Supplies Unternehmen dass sich ganz auf die Zulieferung für klinische Studien spezialisiert hat. Hier ist sie zunächst als Senior Projektmanager und im weiteren Verlauf zusätzlich als Leiter der Herstellung tätig. Nach 1.5 Jahren Elternzeit ist sie im April 2023 halbtags zu ihrer dieser Stelle zurückgekehrt und kann aus erster Hand vom Spagat zwischen Elternschaft und Karriere berichten. Bei ihr kann man erfahren, wie man sich die Organisation der Medikation für eine klinische Studie vorzustellen hat und wie die Schnittstelle zwischen Pharma und Patient funktioniert.

Für interessierte Organisationstalente, begeisterte Detailverliebte und abgehärtete Krisenmanager gibt es spannende Positionen abseits der Bench zu entdecken.


Dr. Dennis Luxen, Bloomberg, L-P

Guf 15 09 grade centres konzept compumath rz1 s

May 15,2023 | from 17:00-18:30 | by videoconference

Dr. Dennis Luxen is an Engineering Manager at Bloomberg. After getting a bachelor’s degree in Computer Science in Frankfurt, he completed his doctorate degree at Karlsruhe Institute of Technology. His research focused on algorithm engineering with an emphasis on route planning. After spending several years working at Silicon Valley companies, including Apple and Lyft, he now leads an engineering organisation in Bloomberg’s Frankfurt office.
 
Bloomberg L.P. is a privately held financial, software, data, and media company headquartered in New York City with over 19,000 employees in 176 global offices.
 
Dennis Luxen will talk about his career path in the industry after obtaining a doctorate, about his experiences working at Bloomberg and about entry routes for a career at the company.

Karrieregespräch mit Ralf Brockenauer - MHP - A Porsche Company

Guf 15 09 grade centres konzept compumath rz1 s

20. März 2023 | 16:30 | online

Wir möchten Sie ganz herzlich zu unserem Karrieregespräch des GRADE Center CompuMath am 20. März einladen! Diesmal stellt Herr Ralf Brockenauer seinen Karriereweg und das Unternehmen MHP - A Porsche Company vor!

Ralf Brockenauer arbeitete nach seinem Studium als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Max-Planck-Institut für Informatik (MPII). Danach wechselte er als Designer und Software Developer zu Algorithmic Solutions, einem Spin-off-Unternehmen des MPIIs, welches sich als Experte auf dem Gebiet der Algorithmen und Datenstrukturen mit seinen Produkten und Dienstleistungen am Markt etabliert hat. Nach einer erfolgreichen Kooperation für einen namhaften OEM wechselte Herr Brockenauer schließlich zum Kooperationspartner ENCOM, einem Unternehmen, das sich auf IT-Consulting sowie die Entwicklung kundenspezifischer Lösungen auf Basis einer selbst entwickelten hoch skalierbaren Business Application Platform spezialisiert hat. ENCOM wurde 1989 gegründet und verfügt über langjährige Erfahrung in der Automotive Branche und hat sich als zuverlässiger Partner für OEMs und 1st Tier Lieferanten weltweit einen Namen gemacht. Nach knapp 20 Jahren in unterschiedlichen Rollen (u. a. Developer, Consultant, Project Manager, Product Owner) in einem kleineren Unternehmen stellte er sich neuen Herausforderungen und wechselte im Mai 2022 zu MHP - A Porsche Company.

Herr Brockenauer wird über seinen Werdegang und seine Erfahrungen in der Beratungsarbeit in der Automotive Branche sowie über die agile Produkt-Entwicklung sprechen. Insbesondere wird er das Unternehmen MHP vorstellen sowie die Karrierechancen für Studenten wie auch Absolventen der Informatik, Mathematik und verwandten Bereichen erläutern.


Dr. Johanna Leinius, wiss. Geschäftsführerin des Cornelia Goethe Centrums an der Goethe Universität

Grade logo standard xs

28. Februar | 16-18 Uhr | online

Dr. Johanna Leinius hat Internationales Politikmanagement in Bremen und Sozialwissenschaften in Helsinki studiert und 2017 in Politikwissenschaften an der Goethe-Universität promoviert. Danach arbeitete sie an der Universität Kassel zunächst als Post-Doc im interdisziplinären Promotionsprogramm ‚Ökologien des sozialen Zusammenhalts‘ und dann am Fachgebiet Soziologische Theorie. Sie war Sprecher*in der Sektion Politik und Geschlecht in der Deutschen Vereinigung für Politikwissenschaft und dezentrale Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte am FB Gesellschaftswissenschaften der Universität Kassel. Sie hat zu postkolonial-feministischer Theorie, sozialer Bewegungsforschung, den Politiken der Differenz und Solidarität sowie der sozial-ökologischer Transformation geforscht und veröffentlicht. Seit 2022 ist sie wissenschaftliche Geschäftsführerin des Cornelia Goethe Centrums.

In ihrem Vortrag wird sie die unterschiedlichen Kompetenzanforderungen und Tätigkeitsbereiche in Forschung und Lehre sowie dem Wissenschaftsmanagement nachzeichnen und ihre Entscheidung, ins Wissenschaftsmanagement zu wechseln, diskutieren. Anhand ihres Arbeitsalltags und ihrer Aufgaben wird sie das vielseitige und forschungsnahe Feld der wissenschaftlichen Geschäftsführung eines interdisziplinären Zentrums für Geschlechterforschung vorstellen und dabei die Herausforderungen, aber auch den Gestaltungsspielraum ihrer Position beschreiben.


Dr. Madlen Ziege, Vorständin Aurelia Stiftung, Wissenschaftskommunikatorin

Guf 15 09 grade centres konzept sustain rz1 xs

9. Februar 2023 | 16 Uhr | | online | eine Veranstaltung von GRADE Sustain

Dr. Madlen Ziege hat Biologie in Potsdam studiert und ist für ihre Promotion an die Goethe-Universität in die AG Ökologie und Evolution (Prof. Streit) gekommen. Im Anschluss an die Promotion übernahm sie eine PostDoc-Stelle an der Universität Potsdam in der AG Vegetationsökologie.

Seit 2019 ist sie freiberuflich in der Wissenschaftskommunikation tätig und hat seither zwei Bücher beim Piper Verlag veröffentlicht und den Pod- und Videocast „Die Sendung mit der Ziege“ etabliert. Sie ist gefragte Expertin und erklärt regelmäßig in Funk und Fernsehen biologische Sachverhalte für unterschiedlichste Altersgruppen. Seit Juni 2021 ist sie zudem als Vorständin der Berliner Aurelia Stiftung fest angestellt.

Madlen Ziege wird darüber sprechen, wie Wissenschaftskommunikation auf unterschiedlichste Weise in der Praxis umgesetzt werden kann – von Science Slams über Bücher bis hin zu Podcasts. Außerdem gibt sie Einblicke darin, wie ihr beruflicher Werdegang von der Promotion zur festangestellten Vorständin einer Naturschutzsorganisation verlaufen ist. Wer sich für die Aufgaben und Positionen im Bereich Wissenschaftskommunikation und NGO interessiert, wird hier eine kompetente Ansprechpartnerin für alle Fragen rund um das Thema finden, gleichgültig aus welchem Fachbereich.


Career Talk with Dr. Daniel Franzmann: Data Scientist at Deutsche Bank

Grade logo standard xs

January 26 | 5 pm | English | Online

We are starting the new year with a career talk on the topic of "Data Scientist at Deutsche Bank". The talk will take place online at 5 pm on 26 January. The speaker will be Dr Daniel Franzmann, Alumni of the Goethe University and GRADE. He was was born in Frankfurt, Germany and did both his Bachelor in Economics and Business Administration and his Master in Information Systems at the Goethe University Frankfurt. In between, he worked for PwC and Senacor Technologies AG. From 2016 until 2020, Daniel did his PhD in Data Science at the Chair of Information System Engineering of Prof. Dr. Roland Holten. His studies covered the effects of software updates on the end-user and how developers could use updates to increase continuance intention. His analyses included supervised and unsupervised classification, web-crawling, natural language processing, and panel data analysis.
 
From 2020 until today, Daniel works as a Lead Analytics Analyst for the Data Analytics Team in Deutsche Bank Group Audit. His tasks involve the identification of outliers in large data sets, detecting internal and external fraud, and building ML-pipelines. The current tech stack consists of Python, Apache Spark, and SQL.